++News aus der Stadt Freising: 23. September „Die Welt im Zenit“ – Eine mitreißende Musik-Text-Collage+++

Die Projektgruppen Bauen, Wohnen, Verkehr, Biostadt Freising, Energie- und Klimaschutz, Faires Forum und Migrationsrat des Agenda21- und Sozialbeirates laden gemeinsam mit dem Verein Partnerschaft Eine Welt Freising e.V. zur Veranstaltung „Die Welt im Zenit“ ein:

Am Donnerstag, 23. September 2021, sind Patricia Gualinga und Grupo Sal Duo zu Gast in Freising. Grupo Sal Duo spielen live in Freising, Patricia Gualinga wird live aus Ecuador zugeschaltet. Beginn ist um 19.30 Uhr in der Luitpoldhalle Freising, Einlass ab 19 Uhr.

Der Kartenvorverkauf läuft bereits im Weltladen Freising (Ziegelgasse 14). Der Eintrittspreis kann selbst festgelegt werden, der Richtwert liegt bei 15 Euro.

„Patricia Gualinga ist eine bedeutende indigene Anführerin Lateinamerikas und eine der zehn wichtigsten Umweltaktivistinnen weltweit. Auch in diesem Jahr hat das Kulturbüro Grupo Sal sie zur gemeinsamen Tournee eingeladen und dank Live-Zuschaltung Patricias ist die Umsetzung der Veranstaltungen trotz weltweiter Corona-Pandemie möglich. Patricia Gualingas Erzählungen und Berichte fügen sich mit der leidenschaftlichen Musik von Grupo Sal Duo zu einer Collage zusammen, die informiert, hinterfragt, berührt und bewegt. Das Wechselspiel von Musik und Bericht, Gesang und Gespräch schafft eine besondere, unvergessliche und mitreißende Atmosphäre.

Tief im ecuadorianischen Regenwald lebt die indigene Gemeinschaft Sarayaku, die schon seit über 20 Jahren einen erfolgreichen Kampf gegen internationale Ölkonzerne führt. Patricia Gualinga ist die historische Führungspersönlichkeit dieser Gemeinschaft, welche das Eindringen der Ölkonzerne in ihr Territorium und das Ausbeuten ihrer Bodenschätze zurückgedrängt hat.

Durch ihren beispielhaften Kampf um den Erhalt des Regenwaldes, durch ihren Einsatz in Sachen Klimaschutz und durch ihre Impulse zu einem zeitgemäßen Umdenken wurde die Gemeinschaft um Patricia Gualinga zu einem internationalen Symbol der Nachhaltigkeit und des zukunftweisenden Widerstands.

Die Politologin Riccarda Flemmer verleiht Patricia Gualinga an diesem Abend ihre deutsche Stimme und verdeutlicht zusätzlich durch ihre eigene Perspektive und ihr fundiertes Fachwissen die Brisanz und Aktualität des Themas.

Patricia Gualinga übernimmt auch aus in ihrer Funktion als Vorbild und Aktivistin eine wegweisende Rolle in der lateinamerikanischen Frauenbewegung. Ihr Netzwerk „Frauen für den Amazonas“ ist inzwischen zur ‚Speerspitze‘ der Bewegung zur Rettung des Amazonas-Regenwaldes in Ecuador avanciert“, so die Veranstalter.

Veranstaltet wird der Abend in Freising von den Agenda21 Projektgruppen Bauen, Wohnen, Verkehr, Biostadt Freising, Energie- und Klimaschutz, Faires Forum und Migrationsrat sowie dem Weltladenträgerverein Partnerschaft Eine Welt Freising e.V., gefördert vom Agenda21-Sozialbeirat der Stadt Freising sowie über Mission EineWelt aus Mitteln der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern. Kooperationspartner sind die Domberg-Akademie, das Kreisbildungswerk Freising sowie die Tagwerk eG.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.