+++News aus dem Markt Nandlstadt Winterdienst: Die Winterflotte im Markt Nandlstadt steht bereit +++

Seit kurzem ist der Winter wieder auf unsere Straßen eingekehrt. Im Bauhof des Marktes stehen die Zeichen jedoch schon seit Wochen ganz im Zeichen der kalten Jahreszeit. Nicht nur die gut gefüllten Salzvorräte gewährleisten einen zuverlässigen Winterdienst. Neben der Personalplanung und der Erstellung der Bereitschaftsdienstlisten warten jedes Jahr im Herbst auf die Mitarbeiter des Gemeindebauhofs die Wartung der gesamten Fahrzeugflotte – so müssen hier alle Sonderbauteile geprüft und ggf. ausgetauscht werden, sodass bei Einsatz alles reibungslos funktioniert. Rund 67 km gilt es an Gemeindestrassen zu versorgen. Eine Menge an Strecke, die die Kollegen sobald sich Straßenglätte und/oder Schneefall ankündigt, bedienen müssen. Auch wenn die Kollegen mit vollem Einsatz ihren Dienst ausführen, ist es nicht möglich alle Straßen um Gemeindegebiet auf einmal zu befahren. Dass bei der Streuung und Räumung ein Hauptaugenmerk auf die Hauptverkehrswege gelegt werden muss ist, um grade für Berufspendler ein sicheres Befahren zu schaffen, ist eigentlich selbsterklärend.

Foto: Markt Nandlstadt/Stefan Bauer

So wird genau diesbezüglich um das Verständnis aller Bürger und Bürgerinnen gebeten, dass des Winterdienstteam immer mit Hochdruck daran arbeitet möglichst alle Straßen so schnell wie machbar von Schnee und Eis zu befreien und mit Salz der Glätte zu trotzen, und doch manch kleinere Ortstrassen hintenangestellt werden müssen.

Auch für den bevorstehenden Winter richtet der Markt wieder den Appell an die Bürger*innen: Der Winterdienst ist so organisiert, dass dann ausgerückt wird, wenn es die Verhältnisse erforderlich machen. Leider kommt es jährlich oft vor, dass auf bereits geräumte oder gestreute Straßen Schnee von Privatgrundstücken, Gehwegen oder Einfahrten geschoben wird, dies gefährdet zum einen extrem den Straßenverkehr, da sich die Verkehrsteilnehmer auf eigentlich sicheren Straßen wähnen und nicht mit plötzlichen Behinderungen rechnen. Zum anderen ist es für den Winterdienst sehr ärgerlich, bereits abgefahrene Strecken noch einmal befahren zu müssen.
Bedenken Sie bitte auch, dass Sie im Falle eines Unfalls im Zweifel mit evtl. schmerzhaften haftungsrechtlichen Konsequenzen rechnen müssen. Denn vom Winterdienst wird regelmäßig die Räumung und Streuung der Straßen regelmäßig dokumentiert.

Den Menschen hinter dem Winterdienst, die frühmorgens und spätnachts in ihren Fahrzeugen für eine gute und sichere Basis im Straßenverkehr sorgen verdienen höchsten Respekt. Für das, dem Straßenverhältnissen angepasste Fahrverhalten, sind jedoch immer noch letztendlich wir selbst als Verkehrsteilnehmer verantwortlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.