+++News aus dem Landratsamt: Stammtisch für pflegende Angehörige+++

Wer sich entscheidet, eine pflegebedürftige Person zuhause zu pflegen, sieht das häufig als Chance etwas zurückzugeben. Das Versprechen an die Eltern, dass diese bis zum Schluss daheimbleiben können, stellt häufig eine große Herausforderung für die Angehörigen dar und bedeutet oft, in den eigenen Bedürfnissen oder im Beruf zurückzustecken oder gar an seine eigenen Grenzen zu stoßen.

Demenz ist eine Herausforderung für die ganze Gesellschaft und häufige Ursache für Pflegebedürftigkeit. Die unabhängige Pflegefachberatung am Landratsamt Freising unterstützt pflegende Angehörige und steht ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Ziel ist es, auch die pflegenden Angehörigen zu stärken und das Leben positiv zu beeinflussen, damit Menschen mit Demenz und deren Angehörige möglichst gut mit der Erkrankung leben können. Die unabhängige Pflegefachberatung bietet Hilfe bei der Organisation der Pflege und Beratung unter anderem darüber, welche Leistungen sie aus der Pflegeversicherung nutzen können oder welche Angebote der Landkreis bereithält.

Außerdem möchte sie ihnen die Gelegenheit geben, sich mit anderen pflegenden Angehörigen auszutauschen. Der Landkreis Freising bietet deshalb seit Anfang 2019 die Möglichkeit, dies beim Stammtisch für pflegende Angehörige unter der Moderation der unabhängigen Pflegefachberatung zu tun. Auch im Rahmen der Freisinger Demenzwoche fand ein solcher Stammtisch im Landratsamt statt. Für Landrat Helmut Petz ist die Pflegeberatung ein wichtiges Anliegen. Er eröffnete die Veranstaltung mit einem persönlichen Beitrag und stellte in Aussicht, das Angebot der der unabhängigen Pflegefachberatung unter anderem durch die Errichtung von Pflegestützpunkten zu erweitern. Thema war „Altersdepression vs. Demenz – schwierige Verhaltensweisen verstehen und vorbeugen können“. Als Fachdozent war Tobias Münzenhofer, Inhaber von „Lichtblicke Demenzstrategie“, zu Gast und gab den Teilnehmern wichtiges „Handwerkszeug“ mit.

Der nächste Stammtisch für pflegende Angehörige findet am Samstag, 23. Oktober, von 10.30 bis 12.30 Uhr in den Räumlichkeiten des Landratsamts in der Vimystraße 32 (blaues Haus) statt. Das Angebot ist kostenfrei. Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung bei Diana Flammann unter Telefon 08161/600-485 nötig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.