+++News aus dem Landkreis Freising: Spendenaktion Weihnachtsgeschenke 2021. Review zur Weihnachtsaktion 2021 für Senioren im Landkreis Freising+++

Review zur diesjährigen Weihnachtsaktion für Senioren im Landkreis Freising:
Mit rund 650 Pakten waren es heuer zwar nicht ganz so viele wie im vorangegangenen Jahr, dennoch
ist das Team um Vincent Zeitler sehr zufrieden mit der diesjährigen Päckchenaktion unter dem Motto
„aus der Heimat für die Heimat“ für die Seniorinnen und Senioren. Aufgrund der nun doch schon länger anhaltenden Corona Krise, war es fraglich, ob wir die Aktion dieses Jahr überhaupt starten sollten, so Zeitler. Aber auch, und gerade in dieser Zeit braucht der Mensch doch ein Zeichen zu wissen,
dass er nicht alleine ist, dass es jemanden gibt, der an ihn denkt. Nach einem gemeinsamen Treffen
war klar, die Aktion geht in eine neue Runde.


„Ich denke die Menschen da draußen wissen, wer Freude schenkt, der bringt Licht in einsame Herzen.“
Und der Landkreis Freising hat erneut gezeigt, dass Empathie und Hilfsbereitschaft Tugenden sind,
die nicht in Vergessenheit geraten.
Zahlreiche Pakete gingen nach und nach in den insgesamt sieben Abgabestellen ein. Mit Schleife,
bunten Aufkleber, in Zeitungspapier eingewickelt, große und kleine. In allen Größen und Farben haben Groß und Klein gepackt. Auf viele dazu eine persönliche Karte, ein gemaltes Bild, oder ein kurzer
individueller Gruß.


Eine Mutter hatte mit ihren Kindern 170 LED Teelichtengerl gebastelt, einige Kindergärten haben in
der Gemeinschaft mit den Eltern Packaktionen gestartet und sind direkt zu ausgewählten Einrichtungen gefahren. Sogar ein ganzer Christbaum, samt Schmuck und Lichterkette wurde gespendet.
„Diese persönliche Note macht es so besonders. Man merkt, jedes Paket ist mit Liebe verpackt.“
Dank des engagierten Teams konnten die Pakte ohne großen Zeitaufwand sortiert und ausgeliefert
werden. Da wurde nicht groß überlegt, sondern angepackt. Immerhin gab es zahllose Pakete abzuzählen, in Autos zu verladen und dann auszuliefern. Zudem musste abgeklärt werden, wie die Einrichtungen mit Corona betretbar sind, usw.
„Ja dann übernehmen wir das. Da komm ich eh vorbei. Ich ruf gleich direkt an.“


waren wiederkehrende Aussagen, egal ob von Jasmin, Nicole, Franz, Regine, o.a. (Helferteam)
Auch Carlo Sette (Inh. Portofino Attaching) war wieder als rasendes italienisches Christkind unterwegs.
Ein besonderer Dank geht an die Familie Gißibl/ Kocher (Inh. Wein und Bar Freising) die uns erneut
die Möglichkeit gegeben haben, die Pakete in ihrem Lager zu sammeln und von dort aus zu verteilen.
Ein weiterer Dank geht an alle helfenden Hände, egal ob plakatieren, weitersagen, Pakete annehmen, abholen, sortieren oder austeilen.
Was wir alleine nicht schaffen, das schaffen wir dann zusammen.
Der größte Dank aber geht an alle, die ein kleines oder großes Geschenk gepackt haben, denn ohne
euch wäre diese Aktion nicht möglich.
Am Ende konnten mehr als 20 Einrichtungen im ganzen Landkreis bedacht werden. Die Freude und
Dankbarkeit in den Augen der Pflegekräfte, sei ein klares Signal gewesen, dass sie nächstes Jahr wieder mit dabei wären, war die Aussage aller Helferinnen und Helfer. Die Rückmeldungen nach dem
Fest waren durchweg positiv und herzlich, die beschenkten konnten zum Teil ihr Glück kaum fassen.
Auch alle Abgabestellen signalisierten, dass man 2022 nur kurz anrufen müsse, damit sie Bescheid
wissen. Das bedeutet für uns wie letztes Jahr:
Heute ist nicht alle Tage, wir kommen wieder, keine Frage.
Das Team der Seniorenaktion wünscht alles Bürgerinnen und Bürgern des Landkreis Freising einen
gesunden und glücklichen Start in das neue Jahr.
Anmerkung:
Die Spendenaktion „Aus der Heimat für die Heimat“ ist kein gemeinnütziger Verein, sondern eine private Initiative von Menschen aus dem Landkreis. Geldspenden können daher nicht angenommen
werden. Aufwendungen wie der Druck von Flyern, zusätzliches Geschenkpapier, Transportkosten,
etc. wird durch die Helfer selbst finanziert. Die Firma Lerchl Druck aus Freising verzichtet aufgrund
des karitativen Gedankens auf eine Kostenerstattung. Sämtliche Annahmestellen übernehmen diesen zusätzlichen Aufwand neben der täglichen Arbeit ohne Entschädigung. Daher geht auch an alle
Einrichtungen (Rauschecker Feinkost, Schreibwaren Glück, Getränkemarkt Hörl, Hörhammer Maschinen, Edeka Westerfeld, Tankstelle Heigl und Wein und bar Getränke) ein großes Dankeschön für die
Unterstützung, welch auch sofort für das folgende Jahr zugesagt wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.