+++News aus der Stadt Moosburg: Freiwilligen Feuerwehr Moosburg a.d. Isar zum Training der Motorsäge im Wald +++

Moosburger Feuerwehr trainiert den Einsatz der Motorsäge.

Der Einsatz einer Motorsäge ist aus berufsgenossenschaftlicher Sicht als eine der gefährlichen Tätigkeiten zu sehen. Gerade bei Sturm und Windbruch kommt es dazu, dass die Moosburger Floriansjünger auf den Straßen im Stadtgebiet unterwegs sind, um diese von umgestürzten Bäumen zu befreien und für freie Fahrt zu sorgen. Sechs Einsatzkräfte übten den sicheren Umgang mit dem Gerät.

Quelle „Freiwillige Feuerwehr Moosburg“

Am vergangenen Samstag nutzten fünf Männer und eine Frau die Möglichkeit, den Einsatz der Motorsäge zu trainieren. Das fachmännische Fällen von Bäumen erfordert Knowhow und ist auch für Leib und Leben alles andere als ungefährlich. Nicht von Ungefähr kommt es, dass sich jedes Jahr mehrere tausend Unfälle im Wald ereignen. Daher bedeutet dies nicht nur, dass alle Motorsägen Führer der Freiwilligen Feuerwehr Moosburg a.d. Isar einen Grundlehrgang absolvieren müssen, sondern diese auch ihre Fähigkeiten immer wieder trainieren. Die Motorsägen Führer der Feuerwehr kommen hierbei jedoch nur zur Gefahrenabwehr zum Einsatz, hinausgehende Arbeiten sind Spezialfirmen vorenthalten.


Zuerst wurden die Gefahren an der Einsatzstelle bzw. im Wald, als auch die physikalischen Kräfte von unter Spannung stehenden Bäumen theoretisch besprochen. Im Anschluss mussten sich die Übungsteilnehmer praktisch beweisen, da die Motorsägen Führer unter Anleitung ihres Ausbilders Max Braun ein Waldstück aufsuchten. Hier wurde vor jeder Fällung eine entsprechende Baumansprache vorgenommen, d.h. es wurde sowohl die Gewichtsverteilung, als auch die Standfestigkeit und die Vitalität des Baums beurteilt. Ebenso wurde die spätere Fallrichtung festgehalten.

Anschließend wurde zuerst die Fallkerbe in die ausgewählten Bäume geschnitten. Dieser Schnitt bedarf ein gutes Augenmaß, da beide Schnitte möglichst genau aufeinandertreffen müssen. Andernfalls würde der Baum nicht in die gewünschte Richtung fallen. Nur einige Handgriffe später wurde es laut, da sich die Bäume bereits neigten und sich die Teilnehmer mit einem lauten „Baum fällt!“ gegenseitig warnten. Sobald der Baum am Boden lag, wurden die benachbarten Bäume kontrolliert, da noch Äste auf den Boden fallen können. Im letzten Schritt mussten die Teilnehmer die Bäume entasten und Segmentieren. Ebenso wurden weitere Schnitttechniken geübt. Nach mehreren Stunden im Wald konnten die Teilnehmer mit gutem Gefühl das Training beenden und ihre Fähigkeiten zum Einsatz an der Motorsäge festigen. Im Übrigen werden die nächsten Wochen auch noch weitere Motorsägen Führer ihre Kenntnis trainieren.

Quelle „Freiwillige Feuerwehr Moosburg“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.