+++News aus der Stadt Freising Veranstaltungshinweis Luitpoldhalle Freising: Eine Geschichtsstunde der ganz besonderen Art mit „Oskar Schindlers Liste“ +++

Seit 1700 Jahren leben Menschen jüdischen Glaubens in Deutschland – ein Jubiläum, das in diesem Jahr mit vielen Veranstaltungen bundesweit gewürdigt wird. Auch das Kulturamt der Stadt Freising hat das Thema aufgegriffen und dazu die Konzertdirektion Hannover in Co-Produktion mit der Landesbühne Rheinland-Pfalz nach Freising eingeladen zu einer Aufführung ihrer bewegenden Inszenierung des Stückes „Oskar Schindlers Liste“ nach einer wahren Geschichte, die unter die Haut geht. Wer diese „Geschichtsstunde“ der besonderen Art erleben will, hat dazu die Gelegenheit am Sonntag, 31.Oktober 2021, 20 Uhr, in der Luitpoldhalle Freising.

Fotos © imagemoove

Die berührende Dramatisierung von Florian Battermann erzählt Oskar Schindlers unglaubliche Geschichte. Wie gelang es 1945 dem deutschen Unternehmer, mehr als 1000 Juden vor den NS-Vernichtungslagern zu bewahren? Antworten gibt die eindringliche Aufarbeitung einer unvergesslichen Leistung, die berührender und packender kaum sein könnte! Ein „Muss“ für alle Generationen, die die Augen vor unserer historischen Vergangenheit und Gegenwart nicht verschließen möchten.

„Schindlers Liste“ umfasst die Namen von 800 Männern und 300 Frauen, die der Industrielle allesamt mit seinem Vermögen als Arbeitskräfte kaufte und sie somit vor der Deportation bewahren konnte.

12 Darsteller*innen spielen insgesamt 27 Rollen und lassen den Geist der wahren Begebenheit auf der Bühne wieder lebendig werden. Nachdem Thomas Keneally 1982 den Roman veröffentlichte, setzte Steven Spielberg dem Unternehmer Oskar Schindler 1993 in Hollywood ein filmisches Denkmal. In einer Zeit voller Ausgrenzung und populistischer Parolen ist dieses intensive Theaterstück ein Statement.

Tickets für die Veranstaltung sind erhältlich beim Kartenvorverkauf in der Touristinformation, Rindermarkt 20, 85354 Freising, Telefon: 08161 / 54 44 333 oder online unter https://tickets.vibus.de.

Die Veranstaltung wird nach der aktuellen 3G-Regel (geimpft, genesen, getestet) durchgeführt. Als Testnachweis ist mindestens ein PoC-Antigentest (Schnelltest), der maximal 24 Stunden alt ist, erforderlich. Die Veranstalter bitten, die entsprechenden Nachweise vor Ort bereit zu halten.

Gut zu wissen: Am Sitzplatz darf die Maske abgenommen werden, sofern der entsprechende Abstand zwischen Personengruppen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören, eingehalten wird.

Weitere Informationen und Veranstaltungshinweise gibt es unter https://kultur.freising.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.