+++News aus dem Landratsamt: Vom Schaufenster ins Impfzentrum –Vierte Kunstausstellung im ehemaligen Stabsgebäude+++

Eine neue Kunstausstellung für das Impfzentrum des Landkreises Freising: Vögel, Hopfenstangen, Blüten, Landkreislandschaften – zahlreiche Fotografien schmücken seit kurzem die Wände des ehemaligen Stabsgebäudes, dessen Ostflügel pünktlich zum Impfstart vor einem Jahr renoviert worden war. „Den einen Warteraum habe ich nach dem Motto Heimatliebe gestaltet“, erklärt Petra Mildebrath-Wendt von der Nandlstädter Künstlergruppe „Kunst im Schaufenster“.

Es ist bereits die vierte Gruppe in diesem Jahr, die ihre Werke im Impfzentrum ausstellt. Freisings Kulturreferentin Susanne Günther sowie die Kreisräte Susanne Hartmann und Tobias Weiskopf hatten sich dafür stark gemacht, das Impfzentrum als Ausstellungsort zur nutzen. Eine Idee, die das Landratsamt Freising zeitnah umsetzte und dann konsequent weiterverfolgte. Nach der Künstlerinnenvereinigung „Die Feder“, der Gruppe „Kunst an der Glonn“ und den „Freisinger Hobbykünstlern“ gibt es nun also „Kunst im Schaufenster“ zu sehen – eine noch junge Gruppe, deren Name von ihrer ersten Ausstellung in den Schaufenstern von Nandlstadts Geschäften rührt.

BU v.l.: Petra Mildebrath-Wendt und Andre Harney vor einigen Werken der Nandlstädter Gruppe „Kunst im Schaufenster“.

Da sind farbintensive Fotografien von Volksfestnächten, lange Belichtungszeiten haben wilde Muster von Karussellfahrten ergeben, da sind gestochen scharfe Vogelbeobachtungen und Venedig-Bilder, die von Urlaubsreisen träumen lassen. Ein durchgängiges Konzept liege dem nicht zugrunde, sagt Mildebrath-Wendt. Doch die Gruppe hat für die Ausstellung keine Mühen gescheut. So war das Aufhängen der Werke wieder nur abseits der Betriebszeiten des Impfzentrums möglich – bei der aktuellen Auslastung eine Herausforderung.  Doch die Motivation der Künstlergruppe war entsprechend groß.

„Kunst im Schaufenster“ besteht nahezu ausschließlich aus Fotografinnen und Fotografen, nur Mildebrath-Wendt hat sich der abstrakten Acrylmalerei verschrieben. Noch bis einschließlich 5. Februar 2022 präsentieren nun Volker Brockhaus, Andre Harney, Klaus Kuhn, Petra Mildebrath-Wendt, Alexander Mörwald, Doris Schinagl ihre Werke den Besucherinnen und Besuchern des Impfzentrums.

Weitere Ausstellungen von Künstlergruppen aus der Region in den Räumen des Freisinger Impfzentrums sind denkbar. Interessierte Künstlergruppen können sich diesbezüglich an die Pressestelle des Landratsamtes (per E-Mail an presse@kreis-fs.de) wenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.