+++News aus dem Landratsamt: Kostenlose Reparatur in Repair-Cafés – Europäische Woche der Abfallvermeidung+++

Ein Blick zurück: 1997 führte der Landkreis Freising die Sammlung von Elektrokleingeräten auf den Wertstoffhöfen ein. Damals wurden jährlich ca. 200 Tonnen gesammelt. 2020 lieferten die Bürgerinnen und Bürger bereits etwa 600 Tonnen Elektrokleingeräte an. Die Entwicklung bei den Elektrogroßgeräten verlief ähnlich. Die Ursache dafür liegt jedoch nicht nur im gesteigerten Bewusstsein für wertvolle Rohstoffe, sondern auch in der ebenfalls zunehmenden Wegwerfmentalität. Während vor einigen Jahrzehnten die Reparatur von Produkten noch Standard war, ist sie nun eher die Ausnahme.

Das preisgünstige, optisch optimierte Schnäppchen erweist sich häufig als Flop mit geringer Halbwertszeit, denn viele dieser Produkte sind bereits nach kurzem Gebrauch defekt. Außerdem erschwert die billige Konstruktion eine Reparatur und häufig ist der Kauf eines neuen Geräts evtl. sogar günstiger. Erschwerend kommt hinzu, dass viele der Geräte in der Restmülltonne landen. Wertvolles Geld und noch wertvollere Rohstoffe gehen so verloren und die enthaltenen Schadstoffe können dabei nicht ausgeschleust werden.

Das geht auch anders. Defekte Elektrogeräte haben natürlich in der Restmülltonne nichts verloren. Man kann sie kostenlos am Wertstoffhof oder im Handel abgeben. Aber man kann sie auch reparieren lassen. Erstaunlicherweise sogar kostenlos. Einige engagierte Ehrenamtliche haben sich im Landkreis Freising zusammengeschlossen und Repair-Cafés eingerichtet. Diese findet man in Eching, Fahrenzhausen, Freising, Hallbergmoos, Moosburg und Neufahrn. Dort wird im Prinzip alles, was Kabel und Stecker hat, kostenlos repariert. Details sind auf der Homepage des Landratsamtes unter https://lrafs.de/abfall hinterlegt. Eine vorherige Anmeldung bei den Repair-Cafés ist notwendig und natürlich sind die aktuellen Corona-Regeln einzuhalten.

Ausrangierter Elektroschrott wird von einem Zusammenschluss der Hersteller (Stiftung elektro-altgeräte register (ear)) verwertet. Interessantes zum Thema Elektroschrott bietet das ear-System in der aktuellen Kampagne „Plan E: E-Schrott einfach und richtig entsorgen“. Auf der Homepage des Landkreises findet sich ein entsprechender Link

Vom 20. bis 28. November 2021 ist zudem die Europäische Woche der Abfallvermeidung (www.wochederabfallvermeidung.de). Der Kauf reparaturfreundlicher Geräte ist nur ein möglicher Weg, um Abfall effektiv zu vermeiden. Sicher ist es sinnvoll, sich bereits im Vorfeld der Weihnachtseinkäufe auch mit diesem Gedanken zu Gunsten der Umwelt auseinanderzusetzen. Denn der beste Abfall ist der, der erst gar nicht entsteht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.