+++News aus dem Landratsamt: Anita Meinelt liest in der Grund- und Mittelschule Neustift+++

Vorlesetag: Geschichten über Freundschaft und Zusammenhalt ziehen Groß und Klein in ihren Bann

Eine Geschichte auswählen, vorlesen, Kinder begeistern – das ist das Erfolgsrezept des bundesweiten Vorlesetags. Heuer zogen Geschichten über Freundschaft und Zusammenhalt Groß und Klein in ihren Bann. Vorleserin war unter anderem auch Anita Meinelt. Die stellvertretende Landrätin war einem Aufruf der Geschäftsstelle der Freisinger Bildungsregion gefolgt, die jedes Jahr Vertreter aus Politik, Kunst und Wirtschaft mobilisiert, Kindern und Jugendlichen vorzulesen.

Der Vorlesetag findet immer am dritten Freitag im November statt. Dann wird in Kitas, Schulen und Bibliotheken vorgelesen, was das Zeug hält. Egal ob Abenteuer, Liebe, Freundschaft, Märchen, Sachthemen, Gedichte oder Tagespolitik – gelesen wird, was Freude macht. Dabei lesen Erwachsene für Kinder, aber auch Jugendliche für Seniorinnen und Senioren.

Anita Meinelt war in den Klassen 6a und 6b der Mittelschule Neustift im Einsatz. Unter Einhaltung aller Hygienerichtlinien entführte sie die Buben und Mädchen in „Löcher – Die Geheimnisse von Green Lake“, eine Geschichte von Louis Sachar. Mucksmäuschenstill war es im Klassenzimmer, als die stellvertretende Landrätin mit ihrer ausdrucksstarken Stimme die aufregenden Abenteuer des Stanley Yelnats zum Leben erweckte. Die Schüler und Schülerinnen bedankten sich mit großem Applaus. Sie werden die Geschichte übrigens in den nächsten Wochen gemeinsam mit ihrem Klassenlehrer fertiglesen und besprechen.

Auch Freisings Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher, der Musiker Andi Starek und zahlreiche engagierte Eltern beteiligten sich in der Grund- und Mittelschule Neustift am Vorlesetag.

Alle gemeinsam trugen dazu bei, das Vorlesen in den öffentlichen Fokus zu rücken. Ein wichtiges Engagement. Immerhin zeigen Studien, dass Vorlesen einen positiven Einfluss auf die Entwicklung von Kindern hat. „Kindern, denen regelmäßig vorgelesen wird, verfügen über einen deutlich größeren Wortschatz als Gleichaltrige ohne Vorleseerfahrung, haben im Schnitt bessere Noten und später mehr Spaß am Selbstlesen und im Umgang mit Texten“, so das Institut für Lese- und Medienforschung.

Unser Bild zeigt stellvertretende Landrätin Anita Meinelt beim Vorlesen an der Grund- und Mittelschule Neustift.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.