+++News aus der Stadt Freising: Workshop mit praktischen Antworten: Wie funktioniert „Online-Zusammenarbeit“ speziell für Vereine?+++

Interessierte Verantwortliche aus mehreren Freisinger Vereinen fanden sich Anfang Dezember in einem Digital-Workshop der Initiative „digital verein(t)“ zusammen, den der Treffpunkt Ehrenamt speziell zum Thema „Online-Zusammenarbeit“ im Vereinsleben organisiert hatte. Ursprünglich als Präsenzveranstaltung geplant, musste auch diese Veranstaltung aus der Fortbildungsreihe „Mit VEREINten Kräften“ aufgrund der aktuellen Situation als Online-Format durchgeführt werden. Vor dem Hintergrund der allgemeinen Corona-bedingten Einschränkungen wurde damit abermals überdeutlich, wie wichtig digitale Tools inzwischen auch für Vereine sind – nur so kann die Arbeit auch unter Pandemiebedingungen weitergeführt werden.

Zum Bild:  Spannende Themen rund um die Online-Zusammenarbeit in Vereinen konnten  praxisnah im jüngsten Workshop diskutiert werden, den der Treffpunkt Ehrenamt in seiner Fortbildungsreihe „Mit Vereinten Kräften“ organisiert hatte. Screenshot: digital verein(t)

Wie kann man als Verein Projekte organisieren, erarbeiten und Wissen austauschen – ortsunabhängig und sicher? Diese brandaktuellen Fragen standen über dem Workshop. Umfassende Antworten lieferte Referentin Christine Adamski. So waren die Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung DSGVO ebenso ein Thema wie die Klärung vereinsspezifischer Kriterien für die Auswahl des passenden Tools. Funktionen von Videokonferenzen und Online-Seminaren wurden im praktischen Workshop gleich wie „nebenbei“ erprobt. Auch Clouds und ihre sichere und datenschutzkonforme Nutzung lernten die Teilnehmer/-innen kennen. Besonderes Interesse fanden Tools zur gemeinsamen Bearbeitung von Texten, das sogenannte „Collaborative Editing“, sowie zur Projektplanung. Einige Werkzeuge konnten noch während der Veranstaltung ausprobiert werden. Einhellige Überzeugung: Mit den richtigen Plattformen können sich die „User/-innen“ viele Mails und komplizierte Abstimmungen ersparen.

Die bayerische Landesinitiative „digital verein(t)“ im Bundesnetzwerk Digitale Nachbarschaft hilft ehrenamtlich Engagierten und Vereinen mit Handbüchern, Workshops, Online-Seminaren sowie einem mobilen Ratgeberteam, die Chancen der Digitalisierung bestmöglich für die eigenen Erfordernisse zu nutzen.

„digital verein(t)“ ist ein Projekt von „Deutschland sicher im Netz“ e.V. in Koope-ration mit der Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen und -zen-tren (lagfa bayern e.V.). Gefördert wird die Initiative vom Bayerischen Staats-ministerium für Digitales. Termine und Handbücher zu verschiedenen Themen sind auf https://digital-vereint.de zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert