+++News aus der Stadt Freising: Sehens- und besuchenswerte Lieblingsorte Siegermotive gekürt +++

Die beleuchtete Laterne einer beliebten Studentenkneipe, feuriges Abendrot über dem Marienplatz und italienisches Flair in einer Gasse der Altstadt: Diese drei Foto-Motive sind beim Wettbewerb „Mein Lieblingsort in Freising“ aufs Siegertreppchen gewählt worden. Die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT) hatte anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens im Jahr 2021 gemeinsam mit der Stadt Freising zur Foto-Challenge #lieblingsortfreising aufgerufen. Insgesamt 27 Beiträge wurden im Rahmen des Wettbewerbs gezeigt. HSWT-Kanzlerin Dr. Karla Sichelschmidt und Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher kommentieren die stimmungsvollen Ansichten gleichermaßen mit Begeisterung: „Eingefangen wurde eine Vielfalt sehenswerter Plätze und Winkel, die zum Besuchen, Verweilen oder auch zum Neu-Entdecken einladen.“

Quelle: Die meisten „Likes“ heimste Jonas Leiting mit seinem Foto der beleuchteten Laterne an der Futnerbräu-Fassade in der Oberen Hauptstraße ein. (Foto: Jonas Leiting)

Alle Jahreszeiten und unterschiedlichste Orte im Stadtgebiet waren bei den Fotos vertreten, die im vergangenen Jahr auf den Instagram-Accounts von HSWT und Stadt Freising sowie auf Facebook vorgestellt wurden. Die Platzierung ergab sich aus der Zahl der „Likes“, die von der Community bis 30. Dezember 2021 vergeben wurden. Leicht fiel dabei die Wahl angesichts der gelungenen Inszenierung der Lieblingsorte offenbar nicht. Vom Staudensichtungsgarten im Winterkleid und einem Blick über die verschneiten Dächer auf den Domberg über den parkähnlichen Hofgarten – schneebedeckt genauso wie im Frühlingserwachen, mit blütenreichem Sommerflor oder herbstlich in Morgennebel getaucht ein echter Anziehungspunkt – und Naturaufnahmen vom Campus, an Moosach und Isar oder dem Badesee Stoibermühle bis hin zu Stadtansichten mit Pfarrkirche St. Georg, Domtürmen und Altstadt-Gassen: Das Spektrum der Lieblingsorte ist groß und vielseitig.

„Damit unterstreichen die teilnehmenden Hochschulangehörigen auch, dass Freising ihnen ein hervorragendes Umfeld zum Lernen und Leben bietet“, freut sich HSWT-Kanzlerin Dr. Karla Sichelschmidt. Aus Sicht von OB Tobias Eschenbacher hat der Wettbewerb bestätigt, „dass sich Studierende und Hochschulangehörige mit Freising innerhalb kürzester Zeit identifizieren und als Studienort ausgesprochen schätzen“. Der Wettbewerb biete außerdem Anregungen, die Lieblingsorte und weitere schöne Ecken Freising zu entdecken, so der OB.

Die schönsten Ansichten als Postkarten

Beim Voting hatte Jonas Leiting mit 955 Stimmen (Motiv: Leuchtende Laterne an der Furtnerbräu-Fassade in der Oberen Hauptstraße) klar die Nase vorn. Platz zwei geht mit 902 Stimmen an Huang Qi (Gebäude-Silhouetten am Marienplatz im feurigen Abendrot), über Rang drei mit 780 Stimmen darf sich Lisa Ziegltrum (Gasse „Am Wörth“ mit Spiegelungen in der Moosach) freuen. Diese sowie drei weitere Fotos wurden als Postkarten gedruckt und können ab sofort kostenlos an folgenden Orten mitgenommen werden: Touristinformation Freising (Rindermarkt 20), Stadtbibliothek (Weizengasse 3), Hochschulgemeinde (Hohenbachernstraße 9) und Zentralbibliothek Weihenstephan (Am Hofgarten 2).

Quelle: Die von Huang Qi im feurigen Abendrot inszenierten Gebäude-Silhouetten rund um den Marienplatz kamen auf Platz zwei. (Foto: Huang Qi)
Quelle: Rang drei ging an Lisa Ziegltrum, die sich in der Gasse „Am Wörth“ mit den bunten Häusern und der Moosach „wie in Italien“ fühlt. (Foto: Lisa Ziegltrum)

Weiterhin erhalten die Teilnehmenden attraktive Preise wie Wertgutscheine des Freisinger Erlebnisschwimmbads fresch, Einkaufsgutscheine „Aktive City Freising“, tolle Merchandise-Produkte der HSWT (Rucksack, Thermobecher, T-Shirts), Gutscheine für Altstadt-Führungen (jeweils Gruppen bis zu 15 Personen) und für Kulturveranstaltungen. Die Gewinner/-innen werden direkt benachrichtigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.