+++News aus der Stadt Freising: Michael Paul ist neuer kaufmännischer Geschäftsführer am Leibniz-Institut für Lebensmittel-Systembiologie++++

Das Leibniz-Institut für Lebensmittel-Systembiologie an der Technischen Universität München (LSB) hat seine Führungsspitze mit Michael Paul verstärkt. Der staatlich geprüfte Betriebswirt mit Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik und Organisation übernimmt zum 01. November 2021 die Position des kaufmännischen Geschäftsführers. Zukünftig bilden Prof. Dr. Veronika Somoza als Direktorin des LSB und Michael Paul den Vorstand des Leibniz-Instituts.  

Als kaufmännischer Geschäftsführer leitet Michael Paul künftig in enger Abstimmung mit dem wissenschaftlichen Vorstand die Verwaltung des Instituts. Diese umfasst die Bereiche Finanzen/Controlling/Beschaffung, Drittmittel, Personal, Justiziariat, Hausverwaltung sowie IT.

Foto: Michael Paul, kaufmännischer Geschäftsführer des LSB; Urheber: PicturePeople, Copyright: Michael Paul

Zu seinem Start am LSB sagt Michael Paul: „Ich freue mich sehr über das mir entgegengebrachte Vertrauen und sehe meinen neuen Aufgaben sowie der künftigen Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen am LSB mit großer Vorfreude entgegen.“  

Michael Paul war zuletzt kaufmännischer Geschäftsführer des Instituts für Landes- und Stadtentwicklungsforschung in Dortmund (ILS). Zuvor war er mehr als vier Jahre lang als kaufmännischer Geschäftsführer der Forschungsgesellschaft für Arbeitsphysiologie und Arbeitsschutz e. V. tätig. Die Forschungsgesellschaft ist eine vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales und vom Land Nordrhein-Westfalen institutionell geförderte Forschungseinrichtung und Träger des Leibniz-Instituts für Arbeitsforschung an der TU Dortmund (IfADo).  

Darüber hinaus verfügt der Betriebswirt über langjährige Berufserfahrungen in der Industrie. So war er zu Beginn seiner Karriere als Controller und Standortleiter fast zehn Jahre lang in der Firma Hella GmBH & Co. KGaA mit Führungsaufgaben betraut. Zu seinem Verantwortungsbereich im Hauptwerk gehörten unter anderem die Instandhaltung der Gebäude, Wege und Außenanlagen, die umfangreiche Sanierungs- und Baumaßnahmen beeinhaltete.

„Herr Paul verfügt somit über einen enorm breiten und gleichzeitig Leibniz- und wissenschaftsspezifischen Erfahrungsschatz. Dieser sowie seine Erfahrungen, die er während seiner Zeit in der Firma Hella gewonnen hat, werden der erfolgreichen Weiterentwicklung des LSB sowohl in administrativer als auch wissenschaftlicher Hinsicht sehr zu Gute kommen“, betont Prof. Veronika Somoza und ergänzt: “Am LSB freuen wir uns sehr, mit ihm eine hervorragende Führungspersönlichkeit mit hoher Fachkompetenz gewonnen zu haben und heißen ihn in seiner neuen bayerischen Wahlheimat herzlich willkommen.“  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.