+++News aus der Stadt Freising: Interkulturelle Bildung und Erziehung: Workshop zur Selbstreflexion+++

Am Freitag, 24. September 2021, findet im Furtner Jagdzimmer (Obere Hauptstraße 42, Freising) ein Interkultureller Workshop zur Selbstreflexion mit Dr. Nelly Simonov statt. „Wir sehen die Dinge nicht, wie sie sind, wir sehen sie so, wie wir sind.“, dieses Zitat stammt von der US-amerikanischen Schriftstellerin Anaïs Nin. „Aus diesem Grund müssen wir unsere Wahrnehmung und unsere Haltung immer wieder hinterfragen. Dies ist auch Grundvoraussetzung für eine interkulturelle Arbeit“, so die Veranstalter des Workshops, eine Kooperation zwischen der Domberg-Akademie, dem Kath. Kreisbildungswerk Freising e.V. und der Interkulturellen Stelle der Stadt Freising.

Im Zentrum der Betrachtung stehen die sozialpsychologischen Aspekte und Besonderheiten im Migrations- und Integrationsprozess: Die Integration der migrierten Menschen geht oft mit psychosozialen Problemen einher. Insbesondere für Menschen, die in pädagogischen Kontexten arbeiten ist es wichtig, mögliche kulturspezifische Handlungsmuster von Entwicklungs- und Verhaltensstörungen unterscheiden zu lernen. Interessante Übungen verhelfen uns zu dieser reflexiven Eigenarbeit. Die Fähigkeit zur Eigenreflexion, das Hintergrundwissen über die Migrations-/Integrationsprozesse und die Kenntnisse der psychosozialen Besonderheiten der Migrantinnen und Migranten führen zu einer kultursensiblen Entwicklung und Veränderung der pädagogischen Praxis. Eine wichtige Rolle hierbei spielt auch die Sprachentwicklung, wie die Bedeutung der Muttersprache.

Die Kursgebühr beträgt 25 Euro, ermäßigt 21 Euro. Interessierte können sich auf der Website des Kreisbildungswerks Freising unter https://www.bildungswerk-freising.de/de/programm/do/buchen.html?id=40284

anmelden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.