+++News aus der Stadt Freising: „Bewegende Momente – Bewegte Bilder“: Pepito Anumu stellt wieder aus+++

„,Bewegte Zeiten‘ gab es schon immer, aber derzeit sind sie akut und beschäftigen jeden von uns mit all ihren Auswirkungen in vielerlei Hinsicht“, sagt der Freisinger Künstler Pepito Anumu, 2012 mit dem Kulturförderpreis des Landkreises Freising ausgezeichnet. „Bewegende Momente – Bewegte Bilder“ heißt denn auch die neue Ausstellung, die er bis Ende September in derchocolaterie & pâtisserie Andreas Muschler, Obere Hauptstraße 43, zeigt. Schon zur Eröffnung am Samstag, 28. Mai 2022, 19 Uhr, sind alle Interessierten herzlich willkommen. Musikalisch gestaltet wird die Vernissage von Trommelgruppe Pescho.

Die thematische Auseinandersetzung mit der Gegenwart, aber auch die Entwicklung eigener Träume haben für die neue Werkschau ausdrucksvolle Gemälde entstehen lassen: Anumus Bilder gewähren Einblicke in den Alltag, bieten aber auch kleine Fluchten aus dem Alltag, hinein in eine bunte Welt. „Mein Ziel ist es, eine eigene malerische Welt zu schaffen“, sagt Pepito Anumu, der sich freut, mit seinen Werken anzuschließen an die Aktionswochen „Zehntelsekunde“, in denen Freising die Vielfalt der Stadtgesellschaft in zahlreichen spannenden Veranstaltungen thematisiert hat. „Jetzt möchte ich Mut machen, sich auch in bewegten Zeiten Phantasie, Kreativität und einen optimistischen Blick in die Zukunft zu erhalten.“ In seinem Werk „Accueil“ erzählt er die Geschichte von Ankommenden, die offene Türen vorfinden und bewusst an- und aufgenommen werden. In der Reihe „Zehntelsekunde“ war der Interkulturelle Garten am Schafhof Start des Interkulturellen Walk&Talk, eines Spazierganges, der sich ganz konkret mit dem „Ankommen & Bleiben“ befasst und den auch Pepito Anumu begleitet hatte.

Der Freisinger Künstler Pepito A. Anumu, seit 2018 Träger des Kunstpreises „Artus“ der Kunstakademie EigenArt (Bad Heilbrunn) und des Anerkennungspreises Palm Award, wurde 1970 in Porto Seguro (Togo) geboren und lebt seit 2002 mit seiner Familie in der Kreisstadt. Hier widmet er sich seit vielen Jahren der Malerei und erzählt in einem Zusammenspiel von Farbe und Material Geschichten des Lebens. Weitere Informationen unter www.pepito-anumu.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.