+++News aus der Gemeinde Neufahrn bei Freising: Halloween-Lesung im Ligusterweg+++

Zu einer Surprise-Lesung hatte der ortsbekannte Spielwarenhändler Marc Bosch in seinen privaten Räumen im (Zauberern bekannten) Ligusterweg eingeladen. Nachdem die übliche „Süßes-oder-Saures“-Klingelei um 21:00 abgeebbt hatte, gab Neufahrns Autor Jürgen H. Moch einige handverlesene Auszüge aus seinem ersten Buch „Harzmagie – Blutsbande“ zum Besten. Tief in einen Ohrensessel gesunken, entführte er in die Welt seiner drei jugendlichen Protagonisten Elisabeth, Sabrina und Theobald, die schon bald feststellen, dass sie wohl weitaus mehr als nur „normale“ Teenager sind.

Gut 45 Minuten ging die Reise durch die detailreiche und realitätsnahe Welt von Hannover bis nach Clausthal, in dem Ortsansässige und Harzkenner viele Details aus dem Alltag sofort wiedererkennen werden. Auf 680 Seiten, die mindestens 36 Stunden Spannung und Lesespaß versprechen, lädt der erste Teil der Trilogie ein, sich in die magische Welt im Harz entführen zu lassen. Wer bereits 16 Jahre alt ist, und sich nicht mehr von berühmten englischen Zauberern aus dem Ligusterweg beeindrucken lässt, der findet in der Fantasy-Geschichte von Jürgen H. Moch eine detailreiche Welt in der man viele Stunden mit den drei Hauptcharakteren mitfiebern, sich gruseln und auch lachen kann. Verfügbar überall im Buchhandel für 16,00 € als und online E-Book für rund 4,00 €.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.