+++Freising: Ein voller Erfolg Lastenräder-Test im Schulhof+++

Gemeinsam mit dem Katholische Kreisbildungswerk Freising veranstaltete die Stadt Freising im Zuge des diesjährigen STADTRADELNs am 10. Juli 2021 einen Lastenrad-Testtag. Auf dem Schulhof der Grundschule St. Korbinian in der Innenstadt konnten interessierte Bürgerinnen und Bürger dabei zehn Lastenräder kostenfrei testen.

Schon seit zwei Jahren fördert die Stadt Freising die private oder gewerbliche Anschaffung von Lastenrädern mit 30 % der Nettokosten (bis zu 1.000 €), wobei ein höherer Fördersatz für einkommensschwache Haushalte, die Stilllegung eines Pkws oder ein Sharing-Konzept, bei dem mindestens fünf Haushalte das Lastenrad nutzen, möglich ist.

Um die Hemmschwelle für die Anschaffung eines Lastenrades zu senken und einen Überblick über das große Angebot an unterschiedlichen Modellen zu liefern, kontaktierte die Stadt Nutzer/-innen, die bereits eine Förderung erhalten haben, mit der Bitte um praktische Unterstützung beim Aktionstag.

Insgesamt zehn Lastenräder konnten auf dem Schulhof der Grundschule St. Korbinian ausprobiert werden und erfreuten sich hoher Beliebtheit, vor allem bei jungen Familien. Während die Eltern mit den Besitzern/-innen der Räder über die Vor-und Nachteile der einzelnen Modelle sprachen, vergnügten sich die Kinder auf dem Schulhof – außer natürlich es ging um eine Probefahrt in einem Lastenrad, bei dem die Kinder gerne in der Transportbox mitfuhren. Aber nicht nur junge Familien waren am Testtag interessiert, sondern auch andere Bevölkerungsgruppen entdeckten das ein oder andere Lastenrad für sich.

Während das Ausprobieren auf dem Schulhof im Vordergrund stand, konnten sich Interessierte beim Mobilitätsbeauftragten der Stadt Freising, Dominik Fuchs, auf dem Samstagsmarkt rund um die Förderung informieren lassen. Antragsdokumente, Tisch und Stühle für den Infostand hatten natürlich Platz im Lastenrad der Stadt gefunden, das ebenfalls von großem Interesse sowohl für die Besucher/-innen des Markts wie auch die Marktleute selbst war.

„Wir freuen uns, dass unser Förderprogramm für die Anschaffung von Lastenrädern auf so große Nachfrage stößt und Lastenräder als echte Alternative zu einem eigenen Pkw gesehen werden, sei es für den Transport von Einkäufen oder der eigenen Kinder. Lastenräder werden auch in Zukunft ein wichtiger Baustein sein, wenn es darum geht die nachhaltige Mobilität weiter voranzutreiben“, so Fuchs weiter.

Fragen konnten in der circa zweistündigen Veranstaltung im regen Austausch umfassend beantwortet werden. Von den Verleihern/-innen der Lastenräder kamen schon die ersten positiven Rückmeldungen: „Beim nächsten Mal bin ich gerne wieder dabei!“

Alle Infos zum Lastenrad-Förderprogramm gibt’s online unter https://www.freising.de/leben-wohnen/mobilitaet-verkehrswende/radverkehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.